Ab ins Wasser – Bademöglichkeiten für deinen Hund

Dein Hund ist eine richtige Wasserratte, aber ihr habt noch nicht den richtigen Badeplatz gefunden, wo er wirklich willkommen ist? Wir haben uns in Österreich nach den schönsten Stränden für Hunden umgesehen und ein paar tolle Geheimtipps für euch entdeckt!

Egal ob dein Hund eine Wasserratte ist oder vorsichtig vom Ufer aus den anderen Hunden beim Toben im Wasser zusieht: Bei heißen Temperaturen lässt es sich gemeinsam am besten am Wasser aushalten! Doch an vielen Seen in Österreich sind Hunde nicht erlaubt, ganz zu schweigen von Freibädern. Wo also hin mit dem vierbeinigen Liebling? Handtuch, zur Sicherheit den LimuZZ Maulkorb, Leine und Leckerlis eingepackt und ab zu unseren Bade-Hotspots – oder besser noch Dogspots! 😉

Oberösterreich

  • Donaustrände: Die Hunde können sich in der Donau zum Beispiel in Ottensheim oder Wilhering an den Donaustränden abkühlen.
Donaustrand Wilhering

Limuzz Maulkörbe

Mehr zum passenden Maulkorb für den Badestrand findet ihr hier

  • Gusen: In der Hundefreilauffläche in St. Georgen können sich die Vierbeiner in die Gusen stürzen – ganz ohne Leinen- oder Maulkorbpflicht!
  • Hallstättersee: Zwischen Obertraun und Hallstatt beim sogenannten Landbettler gibt es einen netten Hundebadeplatz, wo man gemeinsam baden gehen kann.
  • Mondsee: Am Mondsee zwischen den Ortschaften Plomberg und Scharfling gibt es einen freien Seezugang mit Vierbeiner!
  • Traunauen bei Ebelsberg: Nur zu Fuß, einen Kilometer von der Ebelsberger Traunbrücke entfernt, sind wunderschöne Schotterbänke, die zum Verweilen einladen.
Traunauen Ebelsberg
  • Traunsee: Auch am Traunsee gibt es einen Platz, wo man gemeinsam mit dem Hund plantschen kann: direkt neben dem regulären Badestrand und dem Segelclub Altmünster.
  • Unterhimmler Au: Im Naturschutzgebiet in Steyr gibt es viele Schotterbänke und schattige Wege entlang des Flusses – ideal für einen Spaziergang mit Abkühlung!
  • Weikerlsee/Mitterwasser: Der Große Weikerlsee ist Naturschutzgebiet, wo absolutes Badeverbot herrscht. Doch gegen eine schöne Runde um den See spricht nichts – denn durch die umliegende Au und das nahegelegene Mitterwasser, ist auch hier eine Abkühlung (zumindest für den Hund) möglich.
Weikerlsee

Wien

  • Alte Donau: Auch in Wien steht dem Badevergnügen mit Hund nichts im Weg. Neben dem Angelibad bei der U6 Station „Neue Donau“ befindet sich die Hundebadezone Ferdinand-Kaufmann-Platz.
  • Donauinsel: Auf der Donauinsel gibt es zwei schöne Buchten (Hundestrand Nord und Hundestrand Süd) mit viel Sand und Schatten. Die Plätze sind öffentlich gut erreichbar (Maulkorb nicht vergessen!), aber es gibt auch einen Parkplatz in der Nähe. 
Donauinsel

Limuzz der maßgefertigte Maulkorb

Bestell deinen maßgefertigten Limuzz jetzt!

  • Heustadlwasser: Das fast zwei Kilometer lange Areal, das sich durch den Wiener Prater zieht, ist ruhig und bietet viele kleine Buchten. Es befindet sich in der Nähe des Ernst-Happel-Stadions.
  • Hirschstetten: Der Badeteich Hirschstetten ist mit dem Bus (Linie 85A oder Linie 26) gut zu erreichen und man kann bequem gemeinsam mit den Hunden ins Wasser gehen!
  • Mühlwasser: Sehr idyllisch, am Rand der Lobau, kann man den Tag in einer Bucht am Mühlwasser verbringen. Öffentlich am besten mit den Linien 92A, 93A, 95A oder 96A anreisen.
  • Süßenbrunner Badeteich: Dieser Badeteich gehört den Hunden – zumindest drei Viertel davon! An vielen kleinen Buchten kann man ideal ins Wasser gehen, es gibt aber auch eine große Liegefläche, ein Häuschen mit Verpflegung und einen Parkplatz.
Suessenbrunner Badeteich

Niederösterreich

  • Ebersdorfer See: Am Ebersdorfer See in Ober-Grafendorf gilt zwar Leinenpflicht, aber es gibt eine eigene Hundezone.
  • Donaustrand in Spitz an der Donau: Hier gibt es einen öffentlichen Stand, an dem Hunde erlaubt sind.
  • Gmünd Strandbad: Im Naturbadeteich mit Sandstrand darf bedenkenlos mit dem Vierbeiner geplantscht werden!
  • Weißenkirchen: Sanft abfallende Sandbuchten versprechen tierischen Spaß im Strandbad Weißenkirchen!
  • Pionierinsel bei Klosterneuburg: Ohne Übertreibung ist die Pionierinsel die Südsee bei Wien! Es gibt einen großen Strand an der Donau, Sand und Steine, viel Waldgebiet – und jede Menge Hunde! Man kann ideal ins Wasser reingehen und es gibt Parkplätze an der Straße. Wau – einfach traumhaft! FOTO
Pionierinsel

Kärnten

  • Badesee Reßnig: Vor dem eindrucksvollen Panorama der Karawanken kann man hier gemütlich den Tag verbringen. Abseits vom Strandbad gibt es am Westufer des Badesees eine Hundebadezone. Wörther See zwischen Pörtschach und Velden. 
Forstsee
  • Ossiacher See: Auch das Strandbad Messer am Ossiacher-See besitzt einen abgetrennten Hundebadestrand mit Seezugang.
Badesee Ressnig

Limuzz

So individuell wie dein Hund

  • Forstsee: Etwas abenteuerlich ist der Rundweg um den Forstsee – aber an vielen Buchten ist man komplett alleine und kann die Stille genießen. Gemeinsam mit dem Hund kann man hier schwimmen und plantschen. Der Forstsee liegt im Gemeindegebiet Techelsberg am Wörther See zwischen Pörtschach und Velden. FOTO

Salzburg

  • Mattsee: Hunde sind außerhalb der öffentlichen Badeplätz und Strandbäder erlaubt.
  • Wallersee: Dasselbe gilt auch für den Wallersee. Beim Seehotel Winkler in Neumarkt dürfen Hunde außerdem am hauseigenen Badeplatz am Wallersee, auch wenn die Besitzer nicht dort ihren Urlaub verbringen.
  • Zeller See: Auch hier sind Hunde bei den frei zugänglichen Stellen erlaubt, nicht jedoch in den Strandbädern.

Tirol

  • Altsee:Am Altsee in der Nähe von Reutte gibt es kein öffentliches Strandbad, deshalb darf man überall mit Hund baden!
  • Blindsee:Türkises Wasser, traumhaftes Bergpanorama: Was will man mehr? Im Blindsee am Fernpass darf man auch gemeinsam mit seinem Hund baden. Für die Mautstraße, die zum See führt, muss man aber zahlen.
  • Durlaßboden Stausee:Im Bergsee auf dem Gerloßpass steht einem Badevergnügen mit Hund nichts im Weg. Für die Surfer-Dogs gut zu wissen: Hier gibt es auch einen Verleih mit Standup-Paddling-Ausrüstung.
  • Seefeld:Oberhalb des Zirler Bergs und insbesondre beim Restaurant „Strandperle“ sind Hunde herzlich willkommen.
  • Urisee:Klares, blaues Wasser und kostenloses und erlaubtes Baden für Mensch und Hund – am Urisee ist es einfach traumhaft!

Burgenland

  • Biotop Heiligenbrunn: Hier sind auch Hunde erlaubt!
  • Tauchenbach in Schlaining: In diesem Fluss können sich die Hunde abkühlen.

Vorarlberg

  • Bodensee: Zwischen Bregenz und Lochau gibt es einen Strand am Bodensee, wo auch Vierbeiner erlaubt sind.

Steiermark

  • Altausseer See: Hunde sind erlaubt, aber aus Rücksicht auf die anderen Badegäste ist er erwünscht, die öffentlichen Badeplätze mit größeren Menschenansammlungen aber zu meiden.
  • Großlobming: In der Nähe von Knittelfeld beim Campingplatz gibt es einen eigenen Hundebadebereich.
  • Grundlsee: Grundsätzlich darf man den Hund mit an den Grundlsee nehmen, aber es gibt ein paar Ausnahmen, wo die Vierbeiner nicht erlaubt sind: im Freibad, im Freizeitzentrum, im Park und an den öffentlichen Badeplätzen.
  • Murfeld: Auf der Hundewiese Auwiese bei Graz gibt es einen Badeteich, wo sich auch die Hunde abkühlen dürfen.
Share This